Lebensraum Wiese

 

Im Heimat- und Sachunterricht beschäftigen sich momentan beide ersten Klassen mit dem Lebensraum Wiese.

Dazu lernten sie verschiedene Wiesenpflanzen wie beispielsweise die Glockenblume, den Klee, den Hahnenfuß, sowie das Gänseblümchen und den Löwenzahn kennen.

Der Löwenzahn faszinierte die Erstklässler besonders. Der Überlebenskünstler hat nämlich ganz schön viele unterschiedliche Namen wie zum Beispiel die Kettenblume, die Kuhblume, das Milchkraut und natürlich die Pusteblume.

Im Kunstunterricht entstanden dann mit Hilfe von Wattestäbchen und Deckweiß ganz viele unterschiedliche Pusteblumen.

Aber nicht nur Pflanzen sondern auch Tiere, die auf und in der Wiese leben, wurden thematisiert.

Auf so einer Wiese gibt es ganz schön viel zu entdecken! Schau doch selbst einmal nach!

 

 

 

 

 

Jugendverkehrsschule der 4. Klassen

 

Auch in diesem Schuljahr haben die 4. Klassen ihre Fahrradprüfung absolviert. Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts wurden die wichtigsten Verkehrsregeln zum Thema Fahrradfahren erlernt und praktisch mit Unterstützung der Polizei Schweinfurt vertieft.

 

 

 

 Unterrichtsgang der Klasse 4b am 26.04.2021

 

Unterwegs zwischen Schweinfurt und Sennfeld: Der Unterrichtsgang der Klasse 4b am 26.04.21 zum Wasserwerk, Trinkwasserschutzgebiet, zu Trinkwasserbrunnen und auf den Spuren der Biber

 

 

 

 

 

Der Alt-Schweinfurt-Rundgang der 4b

 

Am 07. 07. 21 liefen wir rund um die Reste der alten Stadtmauer und entdeckten allerlei Spuren des mittelalterlichen Schweinfurt.

 

 

Der Nikolaus war da!

Obwohl im diesem Jahr alles etwas schwieriger und komplizierter war als in den vergangenen Jahren, fand der Nikolaus den Weg in die Schiller-Grundschule.

Laut pochte es an der Türe. „Wer konnte das bloß sein?“, fragten sich die Erstklässler.

Mit einem großen Sack, seinem roten Mantel und in diesem Jahr mit einer Maske, begrüßte der Nikolaus die gespannten Kinder.

„Waren auch wirklich alle Kinder brav?“, fragte der Nikolaus die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen.

Selbstverständlich beantworteten die Schillerkinder diese Frage mit einem lauten „Ja“. Das erlernte Nikolausgedicht mit Bewegungen überzeugte den Überraschungsgast und so bekam jedes Kind einen gebackenen Nikolaus. Dieser wurde meist sehr schnell verputzt. Natürlich wurden auch die zweiten, dritten und vierten Klassen beim Besuch nicht vergessen. Sie fanden vor ihren Türen große gefüllte Säcke.

Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat der Schiller-Grundschule, der erneut die leckeren Nikoläuse spendierten.

Danke lieber Nikolaus für deinen Besuch! Bis nächstes Jahr!

 

 

Zusätzliche Informationen