Der Nikolaus war da!

Obwohl im diesem Jahr alles etwas schwieriger und komplizierter war als in den vergangenen Jahren, fand der Nikolaus den Weg in die Schiller-Grundschule.

Laut pochte es an der Türe. „Wer konnte das bloß sein?“, fragten sich die Erstklässler.

Mit einem großen Sack, seinem roten Mantel und in diesem Jahr mit einer Maske, begrüßte der Nikolaus die gespannten Kinder.

„Waren auch wirklich alle Kinder brav?“, fragte der Nikolaus die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen.

Selbstverständlich beantworteten die Schillerkinder diese Frage mit einem lauten „Ja“. Das erlernte Nikolausgedicht mit Bewegungen überzeugte den Überraschungsgast und so bekam jedes Kind einen gebackenen Nikolaus. Dieser wurde meist sehr schnell verputzt. Natürlich wurden auch die zweiten, dritten und vierten Klassen beim Besuch nicht vergessen. Sie fanden vor ihren Türen große gefüllte Säcke.

Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat der Schiller-Grundschule, der erneut die leckeren Nikoläuse spendierten.

Danke lieber Nikolaus für deinen Besuch! Bis nächstes Jahr!

 

 

Bundesweiter Vorlesetag am 20. November 2020

Auch in diesem Schuljahr nahmen alle Klassen am Bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2020 teil. Corona bedingt konnten wir, wie in den vergangenen Jahren, keine externen Personen einladen. Dass dennoch in kleinen Gruppen viele verschiedene Geschichten vorgelesen werden konnte, verdanken wir unseren Pädagogischen Hilfskräften, Drittkräften und unserer Jugendsozialarbeiterin. Vielen Dank für eure Unterstützung.

      

.

   

 

 

 

 

Die Klasse 4a hat im Rahmen des HSU Themas "Europa und die Welt" Flaggen gemalt. Hätten Sie alle gewusst?

 

Die dritten Klassen beschäftigten sich in der Projektwoche zur Nachhaltigkeit mit dem Problemfeld "Warum sollen wir Plastik vermeiden und wie können wir Plastik vermeiden?" Die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll und welche Probleme daraus für alle Meerestiere entstehen, wurden anhand von Bilderbüchern erarbeitet.

ADACUS-Verkehrstraining an der Schillerschule

 

Die beiden ersten Klassen beschäftigten sich vor den Herbstferien intensiv mit dem wichtigen Thema „Verkehrserziehung“. Sie lernten beispielsweise welche Farben im Dunkeln gut sichtbar sind, wie die Verkehrszeichen aussehen und was sie bedeuten sowie das korrekte Überqueren der Straße.

In der ersten Schulwoche nach den Herbstferien konnten die Erstklässler nun ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen.

Mit ADACUS, einem Raben, der sich besonders gut im Straßenverkehr auskennt, übten die Kinder noch einmal das sichere Überqueren der Straße mit Hilfe eines Zebrastreifens und der Fußgängerampel. Nicht nur Fußgänger durften sie in dieser Übungseinheit sein, sondern die Erstklässler schlüpften auch in die Rolle eines Autofahrers.

Motiviert hörten die Kinder den ADACUS-Song, der noch einmal alle wichtigen Regeln beinhaltete.

Nach ca. 45 Minuten war das Verkehrstraining des ADACs leider schon vorbei. Alle Kinder erhielten eine Urkunde und einen Sticker.

Die Erstklässler der Schiller-Grundschule sind nun fit für den Straßenverkehr.

 

Zusätzliche Informationen